Produktionszyklus in Peccioli

 
 
 
 

Von der Ernte bis zum Wein

In dieser Seite werden sie die Erklaerung fur den Produktionszyklus von der Ernte bis zur Weinproduktion des Unternehmens Le Palaie in Peccioli finden. Wenn der Gaerungsprozess in richtigen Punkt ist, beginnt die Stichprobenentnahme und die chemisch-sensorielle Analyse der Trauben, um deren Reifediagramme zu kontrolliere uns somit den Hoehepunkt der Sortenexpression zu erkennen. Das ist der Anfang der Erntezeit, die mit der Hand durchgefuehrt wird mit Kisten die sofort in den Weinkeller transportiert werden fuer die Bearbeitung. Die Kisten werden auf den Laufband gekippt, wo eventuelle Blaetter und defekte Trauben entfernt werden, und die Trauben werden in den Kammentferner geladen. Die Vaslin Oscillys ist eine Maschine aus neuem Konzept, die Beeren von Kamm durch Ruetteln und nicht Schlagen trennt und somit eine optimale Gesundheit der Beere garantiert; diese wandert zur Walzenpresse mit Gummirollen, die sie leicht aufschneidet. Dal Gepresste wird in klene umkippbare Inoxbehaelter gesammelt, die durch das Fork Lift gehoben werden und unsere Kegelstammbehaelter dur Freifall fuellen werden. Der jetzt zu 20 Grad erkuehlte Most ist bereit mit nach Sorte ausgewaehlten Hefen behandelt zu werden.Die Gaerung dauert etwa zwoelf Tage bei kontrollierter Temperatur unter 28 Grad, waehrend die Extraktion statt findet. Handwalken mit Luftkolben brechen sanft den Weinhut, bis er in den gaerenden Most faellt, mehrmals am Tag; das alterniert sich mit wenigen Wiederaufbauphasen fuer die Makrosauerstoffaufnahme die fuer den Stoffwechsel der Hefe und um Reduzierungsnouancen im Wein zu vermeiden notwendig sind. Wenn der Zucker voellig in Alkohol umgewaldelt ist, wird der Wein von seinen Schalen getrennt und in neue Behaelter gefuellt, wo er bis zum Ende der malolaktischen Gaerung bleiben wird. Die Verfeinerung findet statt in Behaeltern aus franzoesischer Eiche mit Kapazitaet von 225 und 500 l (Barriques und Tonnaux) fuer etwa 12 Monate. Diese befinden sich voellig im unterirdischem Bereich, un optimale Feuchtigkeits- und Temperaturwerte zu garantieren, und werden periodisch kontrolliert und nachgefuellt. Am Ende der Verfeinerung, wird der Wein umgefuellt und wieder in Inoxfaesser gebracht, indem man die einzelnen Anteile nach Sorte und Herkunft trennt. Nur jetzt, nach den Proben der Weinkenner die die Becken aussuchen werden, wird der Blend gebildet der die Weine formen wird. Die Weinproduktion die so fertiggestellt ist, wird weitere sechs Monate lang in Stahl ruhen, um dann in Flaschen gefuellt zu werden. Die Flaschen werden auf besondere uebereinanderlegbare Schablonblaetter gelagert oder auf koerben, um das Altern weiter durchzu fuehren und, spaeter, bekommen sie die Etiketten je nach dem Empfaengermarkt, werden verpackt und abgesendet.
 
 
Hof
 
Vineyards
 
Schwimmen